Posts Tagged ‘zeitmanagement’

h1

10 Turbo-Tipps, um schneller werden

19. Mai 2016

Es ist ein Trauerspiel: Es ist einfach zu viel, was unsere Aufmerksamkeit fordert und uns von unseren wesentlichen Zielen ablenkt. Und auch die Zukunftsprognosen versprechen wenig Linderung: Die gegenwärtige Entwicklung unserer Arbeitswelt lässt den Rückschluss zu, dass abgesehen vom Tempo sowohl unsere persönliche Arbeitsbelastung als auch unsere Erwartungshaltung weiterhin kontinuierlich zunehmen werden.

Kein Wunder, dass es uns im Geschwindigkeitszeitalter – abgesehen von Zeit – vorrangig an zwei Dingen mangelt: Konzentration und Geduld.

Produktivitätsexperte Martin Geiger ist überzeugt: In Zukunft siegen die Schnellen über die Langsamen. Hier gibt er deshalb zehn sofort umsetzbare Tipps, um das persönliche Tempo unmittelbar zu steigern.

193_2592x2592_all-free-download.com_13206280

  1. Ziel setzen

Setzen Sie sich ein klares Ziel. Es nützt nichts, mit Höchstgeschwindigkeit unterwegs zu sein, wenn wir nicht wissen, ob wir uns in Windeseile auf das Ziel zu oder von ihm weg bewegen. Spätestens, seit sich Navigationssysteme in nahezu jedem Fahrzeug wiederfinden, wissen wir: Ohne entsprechende Zieleingabe landen wir nicht am gewünschten Ort.

 

  1. Deadline festlegen

Legen Sie eine Deadline fest. Nicht wird ohne Termindruck jemals fertig. Das gilt ebenso für diesen Artikel wie das Packen der Koffer vor dem nächsten Urlaubstermin. „Wenn ich mal mehr Zeit habe“ ist nichts weiter als ein vages Lippenbekenntnis. Was nicht im Kalender steht, findet nicht statt.

 

  1. Arbeitsblöcke bilden

Bilden Sie Arbeitsblöcke. Um deutliche Temposteigerungen zu erzeugen, müssen Sie gleichartige Aufgaben bündeln. Dies verschafft Ihnen nicht nur eine gewisse Routine, sondern verhindert die andernfalls erforderlichen „Umrüstzeiten“, die durch vermeintliches Multitasking entstehen.

  1. Unmittelbar starten

Beginnen Sie sofort. Legen Sie einen Blitzstart hin und machen Sie den ersten Schritt innerhalb von 72 Stunden. Wenn Sie diesen Zeitrahmen verschlafen, sinken Ihre Chancen, das angestrebte Ziel jemals zu erreichen, auf 1:99 gegen Sie. Also beginnen Sie unmittelbar.

  1. Ablenkungen ausschalten

Schalten Sie sämtliche Ablenkungen aus. Schaffen Sie eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre, um an Ihren wichtigsten Zielen zu arbeiten, indem Sie starten Sie „Offline“ in Ihren Arbeitstag starten. Schalten Sie – zumindest temporär – jedwede Störquellen aus und verzichten Sie auf das Abrufen vermeintlich dringender Nachrichten zugunsten wirklich wichtiger Aufgaben. Konzentrieren Sie sich.

  1. „Nein“ sagen

Sagen Sie öfter „Nein“. Der meiste Stress entsteht, indem wir „Ja“ sagen, obwohl wir „Nein“ meinen. Zudem wird es Ihnen nicht gelingen, Fahrt aufzunehmen, so lange Sie aus falsch verstandener Höflichkeit alles aufhalsen lassen. Rechtfertigen Sie sich nicht, sondern grenzen Sie sich klar ab.

  1. Timer stellen

Setzten Sie sich ein Zeitlimit. Besorgen Sie sich einen Küchenwecker, ziehen Sie ihn auf und platzieren ihn gut sichtbar auf Ihrem Schreibtisch. Zwingen Sie sich, während der maximal 60 Minuten, die Ihre Eieruhr tickt, ohne jede Ablenkung ausschließlich an ihrer wichtigsten Aufgabe zu arbeiten. Sie werden überrascht sein, wie fokussiert Sie dadurch werden.

  1. Aufgaben delegieren

Geben Sie Aufgaben ab. Sie können unmöglich alles selbst erledigen. Also verteilen Sie Aufgaben an Mitarbeiter, Kollegen und in der Familie. Oder suchen Sie nach Anbietern, an die Sie unliebsame Tätigkeiten auslagern können. Bügeln, Putzen, Einkaufen, Rasenmähen, Autowaschen … konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und geben alles andere ab.

  1. Gewohnheiten bilden

Bilden Sie zielführende Gewohnheiten. Alles, was Sie als Routine abspeichern, geht Ihnen automatisch von der Hand und erfordert weniger Anstrengung. Sie erledigen Dinge quasi per „Autopilot“. Je mehr förderliche Gewohnheiten Ihren Alltag prägen, desto schneller können Sie agieren.

 

  1. Weniger arbeiten

Einer der besten Tipps, der Ihr Arbeitstempo und –pensum sofort signifikant steigern wird: Arbeiten Sie weniger! Ja, Sie haben richtig gehört. Denken Sie mal zurück an den Tag vor Ihrem letzten zweiwöchigen Urlaub. Und an den Tag der Rückkehr an Ihren Arbeitsplatz. An diesen beiden Tagen leisten wir oft weit mehr als das Doppelte im Vergleich zu gewöhnlichen Tagen. Einfach weil sich eine Tätigkeit immer in dem Rahmen ausdehnt, wie wir ihr Zeit zur Verfügung stellen. Deshalb: Wenn Sie die Zeit limitieren, beschleunigen Sie die Durchführung.

h1

Unternehmer aufgepasst

15. Dezember 2015

Steigern Sie Ihre unternehmerische Produktivität im kommenden Jahr nachhaltig!

Kostenloses Tool von Produktivitätsexperten Martin Geiger

Wenn Sie Unternehmer sind und an einer Verbesserung Ihrer Ergebnisse durch eine dauerhafte Steigerung Ihrer Produktivität interessiert sind:

Einer begrenzten Zahl an Unternehmern bietet Martin Geiger jedes Jahr die Möglichkeit, sich für ein zwölfmonatiges Intensiv-Coaching vorzumerken.

Handeln Sie gleich jetzt und fordern Sie noch heute unverbindlich weitere Informationen über Martin Geigers einjähriges Coaching-Programm an:

www.premium.martingeiger.com

Als Dankeschön erhalten Sie ein innovatives Tool, das Ihre Produktivität messbar macht: Den ProMax – Produktivitätsindex!

ProMax

Er zeigt Ihnen bereits mit wenigen Mausklicks, wie es um Ihre persönliche und unternehmerische Produktivität bestellt ist. Unmittelbar im Anschluss können Sie bereits in Eigenregie entsprechende Schritte für Ihren kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Sachen Produktivität einleiten.

Einfach hier anfordern:

www.premium.martingeiger.com

ACHTUNG: Nur noch bis zum 20. Dezember 2015 bieten wir erfolgsinteressierten Unternehmern zudem die Möglichkeit, sich im Anschluss für ein persönliches Coaching mit Martin Geiger per Telefon zu bewerben.

Reagieren Sie jetzt gleich und stellen Sie bereits heute die Weichen für ein erfolgreiches neues Jahr!

h1

Der ultimative Produktivitäts-Booster

10. November 2015

“productivity-to-go”

Ob als hochwertiges Weihnachtsgeschenk für besondere Geschäftspartner oder den eigenen Kick Start zu maximaler Produktivität:

stick

Dieser 2 GB USB-Stick ist randvoll

mit persönlich von Martin Geiger ausgewählten und eingesetzten

Tools im Gesamtwert von über 600,– Euro:

  • + Hörbuch „Auf der Überholspur zum Erfolg“ (> 55 min.)
  • + Video-Ausschnitt „Schneller als die Konkurrenz“ (> 10 min.)
  • + Audio-Mitschnitt „Die Geheimnisse meisterhafter Effektivität“ (> 25 min.)
  • + Vortragsfolien „Schneller als die Konkurrenz“
  • + 40-seitige Leseprobe „Zeit. Macht. Geld.“
  • + e-Book „88 Produktivitäts-Tipps“
  • + „Tu es!“-Wallpaper
  • + Stop-Türschild
  • + Audio-Datei „Produktivitätsfrage“
  • + Diverse Planungs-Formulare zur optimalen Zeitplanung
  • + Link-Sammlung mit den besten Web-Adressen für maximale Produktivität
  • + 75,– € – Gutschein für ein einstündiges Telefoncoaching
  • + 500,– € – Nachlass für das offene Seminar „Zeitmanagement 3.0“

Zum Einführungspreis von

nur 79,– €

(nur für kurze Zeit)

E-Mail mit Ihrer Rechnungsanschrift und dem Betreff „Stick“ genügt

und sofort nach Zahlungseingang senden wir Ihnen den Stick versandkostenfrei zu

info@martingeiger.com?subject=Stick

h1

„Zeitmanagement 3.0“ erstmals als offenes Seminar in Deutschland

20. Oktober 2015
  • Haben Sie sich je gefragt, wo in Ihrem Leben bei aller Dringlichkeit eigentlich die Zeit für das Wesentliche bleibt?
  • Haben Sie jemals auf die Uhr gesehen und sich gewünscht, Ihr Tag sollte 48 Stunden haben, um alle Aufgaben bewältigen zu können?
  • Haben Sie jemals Arbeit mit nach Hause genommen, nur um Sie am nächsten Morgen wieder unerledigt zurück ins Büro zu schleppen?
  • Haben Sie je ein Buch bereits nach dem ersten Kapitel auf den Stapel auf Ihrem Nachtisch gelegt, ohne es zu Ende zu bringen?
  • Haben Sie je ein Seminar voller Motivation verlassen, nur um einige Tage später festzustellen, dass sich in Ihrem Leben nichts verändert hat?

Solche und ähnliche Schwierigkeiten, das Berufs- und Privatleben unter einen Hut zu bekommen, kennen viele von uns bereits hinlänglich aus eigener Erfahrung. Aber was können wir in einer Zeit ständig wachsender Anforderungen, seien es die unserer Kunden oder Vorgesetzen, des Arbeitsmarktes oder der Familie, gegen dieses Ungleichgewicht unternehmen? Höher, schneller, weiter – und was dann?

Zeit_zu_starten_406751

Nachdem Sie mein Seminar „Zeitmanagement 3.0 – Auf der Überholspur zum Erfolg“  besucht haben, werden diese Erfahrungen der Vergangenheit angehören.

Denn hier geht es um unmittelbare Anwendung und sofortige Resultate, mit denen Sie Ihre persönliche und unternehmerische Produktivität optimieren!

Vom 3. – 4. Dezember 2015

im Schindlerhof in Nürnberg

für nur 1.290,– € (zzgl. MwSt.)

Während zwei Tagen vermittle ich Ihnen völlig neue Ansätze einer ganzheitlichen Methode zur Selbstorganisation, die weit über die Grenzen des üblichen Zeitmanagements hinausgeht. Durch gesteigerte Effektivität erzielen Sie sofort messbare Ergebnisse mit dem Ziel, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen, in dem Leistung und Lebensqualität ihren Platz haben. Gewinnen Sie Zeit und Lebensfreude durch eine neue Form des Selbstmanagements!

Sie lernen an zwei Tagen , wie Projekte, Ziele, Prioritäten und Termine nicht länger aus Ihrer Kontrolle geraten, sondern gewinnen die Kontrolle über Ihre Zeit und Ihr Leben zurück! Dies ist die ideale Gelegenheit, auf persönlicher und beruflicher Ebene produktiver als je zuvor zu werden – denn Sie werden mit dauerhafter persönlicher und beruflicher Leistungssteigerung belohnt!

Gegliedert nach geschäftlichem und persönlichem Selbst- und Zeitmanagement zeigt das Seminar praktische Lösungsmöglichkeiten auf, wie sich die eigenen Arbeitstechniken gezielt optimieren lassen. Anhand von Beispielen, Checklisten und praktischen Übungen werden wir alle Bestandteile meiner Methode trainieren, wobei gleichzeitig aufgezeigt wird, welche Fehler vermeidbar sind.

Bereits während meiner Zeit als selbständiger Unternehmer war es stets mein oberstes Ziel, bessere Ergebnisse zu erzielen. Mit Erfolg! Und habe ich es sich mir in der Folge auch als Buchautor, Redner, Trainer und Coach seit nunmehr fast fünfzehn Jahren zur Aufgabe gemacht, meinen Klienten zu höherer Effektivität und echten Resultaten zu verhelfen. Dies brachte mir den Ruf eines Produktivitätsexperten ein, was von der Europäischen Trainerallianz mit der Wahl zum Trainer des Jahres honoriert wurde. Vielleicht auch deshalb, weil es mir immer wieder gelingt, unter den Teilnehmern die notwenige Begeisterung zu entfachen, mit der selbst komplexe Strategien leicht umgesetzt werden können!

Ihr besonderer Vorteil: Für maximale Ergebnisse garantieren wir Ihnen eine einstellige Teilnehmerzahl. Und das, obwohl Ihr Partner bereits für weniger als 50 % der Seminargebühren teilnimmt.

Erstmals gibt es dieses kompakte Intensiv-Seminar nun auch in Deutschland: Ende des Jahres lernen Sie unter meiner persönlichen Anleitung, wie Sie in Zukunft anders arbeiten können, um mehr zu leben!

Wenn es Ihnen also mit einer Veränderung Ihrer Situation und einer Verbesserung Ihrer Arbeitsgewohnheiten auf höchstem Niveau wirklich Ernst ist:

Merken Sie sich bitte schon jetzt den entsprechenden Termin vor und reservieren Sie sich Ihren Platz rechtzeitig.

In dieser detaillierten Broschüre finden Sie alle wesentlichen Inhalte:

Zeitmanagement 3.0 2015

Zu dieser Veranstaltung möchte ich Sie recht herzlich einladen, um für zwei Tage Ihr ganz persönlicher Coach zu sein!

Ich freue mich bereits heute darauf, Sie schon bald als einen seiner persönlichen Gästen zu diesem spannenden Seminar begrüßen zu dürfen!

Direkt zur Anmeldung gelangen Sie hier

h1

Dankbar für einen vollen Schreibtisch …

12. Juni 2015

Toll!

An einem einzigen Tag flattern zeitgleich drei (!) Belegexemplare auf meinen Schreibtisch.

Jeweils mehrseitige Aufmacher in drei verschiedenen Fachzeitschriften.

Den Anfang macht ein Experten-Interview für das „Deutsche Handwerksblatt“ und dessen Titelthema „Mehr Zeit!“

2015-05 Deutsches Handwerksblatt Titel

Es folgt das „Baugewerbe Unternehmermagazin“ mit dem Titelthema „Alle Aufgaben souverän meistern“

ZBG_04_2015_Titel.indd

Und last but not least die Zeitschrift „Unternehmerwissen“ mit Ihrem Aufmacher „Zeitmanagement ist eine große Lüge“

2015-06 Unternehmer U Wissen Titel (2)

Ziemlich gut für Public Relations in Eigenregie, findet ihr nicht? 😉

Herzlichen Dank an die jeweiligen Redakteure.

Viel Spaß beim Lesen. 🙂

Wer mehr will: Weitere Artikel befinden sich in meinem Pressespiegel

h1

„Hold the line“

10. Februar 2015

Heute morgen erreicht mich um 9:08 Uhr auf dem Weg ins Büro ein Anruf meines Telefonsekreteriats.

Darin fragt mich ein Teilnehmer meines Premium Coaching Programmes, ob denn die für 9 Uhr anberaumte Telefonkonferenz noch stattfinden würde, bei der er jetzt seit geschlagenen 10 Minuten Musik gehört hatte?

Schnell müssen wir feststellen, dass der Effizientertainer den Termin fälschlicherweise eine halbe Stunde später eingetragen hatte.

Und so begab es sich, dass bei der Einwahl des Konferenzleiters um 9:13 Uhr bereits fünf geduldige Klienten in der Wartschleife ausharrten.

Die fehlenden Teilnehmer hatten nicht etwa schon aufgegeben, sondern trudelten nach und nach ein, weil ihr Zeitmanagement noch chaotischer ist als das ihres Coaches: Sie riefen mit halbstündiger Verspätung an. 😉

h1

Die wichtigste Frage zur Steigerung Ihrer Produktivität

15. Dezember 2014

Natürlich wissen wir alle um die Notwendigkeit, sich Freiräume in Form störungsfreier Zeiten zu schaffen, um an unseren wichtigsten Zielen zu arbeiten. Denn wir werden niemals genug Zeit haben, um alles zu erledigen. Aber wir haben immer genug Zeit, um das Wichtigste zu erledigen.

Heute verrate ich Ihnen deshalb einen Tipp, der mir persönlich bereits wertvolle Dienste geleistet hat:

Arbeiten Sie nicht drauflos, ohne sich vorher über das gewünschte Ergebnis einer Aufgabe klar geworden zu sein!

Werden Sie sich zunächst über das gewünschte bzw. geplante Ziel klar. Erliegen Sie nicht der Versuchung, durch Aktionismus vor Ihren Mitmenschen (und vor sich selbst) als „fleißig“ bzw. „aktiv“ dastehen zu wollen. Mit dem Grundsatz „Erst denken, dann arbeiten“ kommen Sie letzten Endes immer schneller zum Ziel, als umgekehrt.

darts-102919

Deshalb lauten einige wichtige Fragen:

  • Bin ich gerade produktiv oder nur beschäftigt?
  • Welches Ergebnis erziele ich damit?
  • Welche meiner Aktivitäten haben den höchsten Wert?
  • Wie kann ich meine Zeit jetzt, in diesem Augenblick so einsetzen, dass Sie mir den größten Wert bringt?
  • Und vor allem: Bringt es mich meinem wichtigsten Ziel näher?

Das Problem ist allerdings, dass die Antworten auf diese Fragen, wenn Sie erst einmal gefunden sind, im Verlauf des Tagesgeschäfts schnell wieder in Vergessenheit geraten.

Zu vieles fordert unsere Aufmerksamkeit und einer der größten Zeitdiebe ist unsere eigene Neigung, sich unnötig ablenken zu lassen. Von der E-Mail, die gerade ankommt oder dem Anruf, der ein paar Minuten länger dauert, als nötig. Weil wir gerade kurz mal was im Internet suchen und dabei auf eine interessante Website stoßen oder aber unsere Zeit mit unwichtigen Alibi-Tätigkeiten vertrödeln.

Stellen Sie sich in diesem Fall nur eine einzige Frage.

„Welche eine Aufgabe, wenn ich sie jetzt in diesem Moment tue, bringt mich meinem Ziel am nächsten?“

Die Beantwortung dieser Frage kann Ihre Produktivität dramatisch steigern. Am besten richten Sie sie an Ihrem Computer als regelmässigen Reminder ein, um den Fokus wieder auf das Wesentliche zu lenken. Sie wird Sie wieder zurück zum Wesentlichen bringen, sollten Sie es im Verlauf Ihres Arbeitstages doch einmal aus den Augen verloren haben.

Denn eines steht fest: Sobald Sie Ihre Aufgabe mit höchster Priorität ermittelt haben ist alles andere, das Sie tun, relative Zeitverschwendung.

Vielleicht gelingt Ihnen dieser Fokus auf Ihr wichtiges Ziel zunächst nur zwei bis drei Mal im Verlauf eines Arbeitstages und auch nur für kurze Zeit. Das spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass Sie sich diese Frage immer wieder stellen, sich über die Antwort klar werden und dann anfangen und an dieser einen Aufgabe arbeiten, bis Sie erledigt ist. Nahezu automatisch wird diese Quote im Lauf der Zeit besser und besser. Das Ziel wird erreicht sein, wenn Sie sich nach einigen Wochen jederzeit – auch ohne Erinnerung – auf Ihre wichtigste Aufgabe zu fokussieren verstehen.

Viel Erfolg damit.

h1

Nie richtig Zeit? Immer viel zu tun? Ständig Zeitdruck und Stress?

2. Mai 2014

Beginnen Sie noch heute das Leben Ihrer Träume!


I
m Alter von 50 Jahren haben Sie noch 37,5 % Ihrer Lebensarbeitszeit vor sich!

Wenn Sie Ihre Träume verwirklichen und im Leben das erreichen wollen, was ihnen vorschwebt, können Sie es sich nicht leisten, Ihre kostbare Zeit zu vergeuden.

Bei 40 Jahren Lebensarbeitszeit im Alter zwischen 25 und 65 Jahren haben Sie

im Alter von

nach … Arbeitsjahren

bereits geleistet

noch zu arbeiten

30

5

12,5%

87,5%

35

10

25,0%

75,0%

45

20

50,0%

50,0%

50

25

62,5%

37,5%

55

30

75,0%

25,0%

60

35

87,5%

12,5%

 Tatsache ist: Sie haben noch zuviel Arbeit vor sich, um so weiter arbeiten zu können wie bisher!

Mein Spezialgebiet sind Kurse für viel beschäftigte Leute. Zu meinen Teilnehmern gehören vorrangig Unternehmer, Freiberufler und Führungskräfte. Ihnen bringe ich bei, wie man durch höhere Produktivität Zeit gewinnt und bessere Ergebnisse erzielt. Ich mache ihnen bewusst, wo sie ihre Zeit verschwenden, und zeige ihnen, wie sie dies vermeiden können und dadurch pro Tag mindestens eine Stunde Zeit gewinnen. Ich lehre sie, Anstrengung und Energie auf diejenigen Aufgaben und Projekte zu konzentrieren, auf die es ankommt und die sich wirklich auszahlen.

Damit schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe:

1. Es steht ihnen im Lauf des Tages mehr produktive Zeit zur Verfügung

2. In dieser gewonnenen Zeit können sie sich um ihre wichtigsten Arbeiten, Aufgaben und Projekte kümmern

Genau dafür habe ich ein Seminar konzipiert, das meinen Teilnehmern zeigt, wie Sie beruflich schneller vorankommen können. Meine Methode ist praxisbezogen und erprobt – und sie wirkt schnell! Sie werden in die Lage versetzt, sofort bessere Ergebnisse zu erzielen.

Bereits nach nur zwei Seminartagen können Sie in kürzerer Zeit und mit geringerem Kraftaufwand mehr Dinge erledigen. Das ist der erste Schritt zu effektiv besseren Ergebnissen. Und der Auftakt zu ungeahnten Erfolgen aufgrund Ihrer neuen Arbeitsgewohnheiten.

Deshalb unterbreite ich Ihnen heute das nachfolgende Angebot:

Buchen Sie jetzt Ihren Platz
für das einzigartige Wochenendseminar

Zeitmanagement 3.0

vom 6. – 8. Juni 2014

in Interlaken ( Schweiz)

Im Gesamtpreis von nur 2.290,– € (inkl. MwSt.) bereits inbegriffen:

  • Übernachtungen
  • Vollpension
  • Helikopterflug
  • Seminarteilnahme und
  • ausführlicher Arbeitsunterlagen

 Jetzt direkt anmelden und Ihren Zusatzvorteil sichern!

Der Schlüssel zum Erfolg ist Handeln. Deshalb führt Zeitmanagement 3.0  seine Anwender zu sofortigen Ergebnisverbesserungen. Je schneller Sie an diesem Seminar teilnehmen und diese Methode anwenden, desto schneller werden Sie beruflich und persönlich vorankommen. Das verspreche ich Ihnen. Und deshalb gebe ich Ihnen auch meine in dieser Form einmalige Umsetzungsgarantie:

Wenn Sie nicht innerhalb von 72 Stunden nach Abschluss des Seminars in der Lage sind, wenigstens drei konkrete Tipps zur Verbesserung Ihrer Unternehmensergebnisse unmittelbar an Ihrem Arbeitsplatz umzusetzen, erhalten Sie Ihre Seminargebühren vollständig zurück. Garantiert!

Weitere Details und die genaue Ausschreibung können Sie per E-Mail anfordern!

Erfahren Sie, wie sich auch Ihre Produktivität deutlich steigern lässt und buchen Sie deshalb gleich jetzt!

Jetzt direkt anmelden

Sichern Sie sich jetzt Ihren Extra-Bonus: Bei einer Anmeldung bis zum 15. Mai 2014 erhalten Sie zusätzlich zum Seminar das Hörbuch „Auf der Überholspur zum Erfolg“ (dieses Hörbuch ist nicht im Handel erhältlich) zur Unterstützung bei der praktischen Umsetzung – ohne Extrakosten!

Ich freue mich bereits darauf, Sie im Juni in der wunderschönen Schweiz zu einem unvergesslichen Wochenende wieder zu sehen, an dem Sie Ihre Zeitverwendung revolutionieren werden!

Handeln Sie noch heuteMelden Sie sich jetzt direkt an!

h1

In welcher Höhe bleibt die Zeit stehen?

29. Januar 2014

Offenes Wochenendseminar „Zeitmanagement 3.0“

in Interlaken (Schweiz) vom 6. – 8. Juni 2014

Nahezu alle Seminare zum Thema Zeitmanagement beschränken Ihre Inhalte vorwiegend auf den Engpass der persönlichen Zeit. Hinzu kommt, dass es sich hierbei vorwiegend um veraltetes Zeitmanagement handelt, das den Herausforderungen des Informationszeitalters nur unzureichend gerecht wird.

Selbständige benötigen andere Lösungen: Was ist noch heute praktisch anwendbar, was mittlerweile längst überholt? Wie lässt sich die Wertschätzung des zeitlichen Engpasses ihrer Kunden in einen Wettbewerbsfaktor verwandeln? Warum stellt produktive Zeitnutzung die meisten Unternehmer trotz ihrer Selbstbestimmung vor schier unlösbare Aufgaben? Wie kann auch ein mit hunderten von Projekten und Verantwortlichkeiten noch ergebnisorientiert arbeiten?

Flug zum Gletscher

Im Juni 2014 findet erneut Martin Geigers bewährtes Intensiv-Seminar „Zeitmanagement 3.0“ in der Schweiz statt. Dieses Seminar liefert Ihnen alle Antworten!

Natürlich werden darin auch bisher klassische Elemente Eingang, die sich auch heute noch bewähren. Aber in entstaubter Form finden diese in einem neuen Kontext Anwendung und führen in der Summe zu einer radikal neuen und erfolgreichen Methode zum Einsatz unserer wertvollsten Ressource.

Zu den Highlights dieses offenen Wochenend-Seminar gehören u. a. das Candle Light Dinner zum Seminarauftakt oder der Flug mit einem Helikopter auf einen Gletscher am Abschlusstag.

Die Inhalte selbst verhelfen den maximal zehn teilnehmenden Unternehmern regelmäßig zu einer Revolution ihrer Zeitverwendung.

Fordern Sie jetzt die vollständige Ausschreibung an und gehören Sie schon bald zu den Anwendern, die im Anschluss an dieses einmalige Seminar Ihre persönliche und unternehmerische Produktivität maximieren

h1

10 untrügliche Anzeichen dafür, dass Sie Ihr Unternehmen nach veralteten Zeitmanagementprinzipien führen

31. Oktober 2013

Viele Unternehmer klagen darüber, dass sie mehr Arbeit als Zeit haben. Doch ist das wirklich so?

Nein. Die meisten Selbständigen verschwenden sowohl ihre Arbeitszeit als auch die ihrer Mitarbeiter, weil sie versuchen, ihr Unternehmen nach den veralteten Prinzipien eines überholten Zeitmanagements zu führen.

Bild 1
Die nachfolgende Hitliste zeigt, welche Faktoren am meisten Zeit fressen und damit die persönliche und unternehmerische Produktivität ausbremsen.

Die Top 10 der untrüglichsten Anzeichen dafür, dass ein Unternehmen nach veralteten Zeitmanagementprinzipien geführt wird:

1.    Ihre Arbeitstage sind länger als 10 Stunden

Ein Unternehmer, der nicht in der Lage ist, in acht Stunden einen guten Job zu machen, wird es auch in 10, 12 oder 14 Stunden nicht zu nennenswert besseren Ergebnissen bringen. Nach einer Selbsteinschätzung amerikanischer CEOs liegt die durchschnittliche produktive Arbeitszeit bei weniger als 50 Minuten pro Tag. Der Grad Ihrer Produktivität wird nicht durch die Dauer Ihrer Anwesenheit bestimmt, sondern durch Ihre Fähigkeit, dafür zu sorgen, dass wesentliche Aufgaben bewältigt werden. Demnach sollte es auch nicht ihr Hauptanliegen sein, die eigene Vollbeschäftigung zu sichern. Arbeiten Sie nicht mehr, sondern anders.

2.    Sie bezahlen Ihre Mitarbeiter nach Anwesenheit statt nach Ergebnissen

Geld kriegt, wer da ist. Aber wie steht es um den Grad der Wirksamkeit? Ob durch Leistungsanreize wie Provisionszahlungen oder Erfolgsprämien oder das Arbeiten im Home Office oder in Projektteams – wenn Sie sich bessere Ergebnisse Ihrer Mitarbeiter wünschen, müssen Sie für die entsprechenden Rahmenbedingungen sorgen. Deshalb gehen moderne Unternehmen auch mehr und mehr dazu über, entsprechend fortschrittliche Entlohnungssysteme und Führungsstrukturen einzuführen.  Einen Mitarbeiter, der in der Lage ist, seinen Job in der Hälfte der Zeit zu erledigen, sollten Sie befördern, nicht feuern.

3.    Sie starten und beenden Ihren Tag prinzipiell mit dem Überprüfen Ihrer E-Mails

Lassen Sie sich nicht vom Diktat des Dringlichen täuschen. Jedes Abrufen Ihres E-Mail-Postfaches stellt eine Ablenkung dar. Während Sie E-Mails beantworten, reagieren Sie damit lediglich auf Störungen von außen. Damit ist es Ihnen unmöglich, Ihr Unternehmen in den wesentlichen Fragen voranzubringen. Die Bearbeitung von E-Mails sollte daher, ebenso wie jede andere Form der Kommunikation, wie etwa Telefonate oder Besprechungen, in jedem Fall limitiert und blockweise zu festen Zeiten durchgeführt werden.  Dies gilt in besonderem Masse auch für Soziale Netzwerke, YouTube, Nachrichten und Blogs.

4.    Ihre Kunden müssen lange Wartezeiten in Kauf nehmen

Zeit ist das neue Kapital und Geschwindigkeit ist seine Währung. War es in der Vergangenheit ausreichend, sich lediglich das Schlagwort „Qualität“ auf die Fahnen zu schreiben, ist dies inzwischen für jeden Kunden längst zu einem Selbstverständnis geworden. Ihr Kunde erwartet Geschwindigkeit. Tempo ist das wichtigste Mittel, um Ihren Kunden Service zu bieten. Ist Ihr Unternehmen zu langsam, wirkt sich die Beschleunigung unseres Wirtschaftslebens sogar kontraproduktiv aus: Binnen Sekunden ist der Unmut veröffentlicht und verbreitet und damit zusätzlich potenziert.

5.    Ihr Handy ist rund um die Uhr auf Empfang

Ständige Erreichbarkeit ist kein Erfolgsnachweis, das fortwährende Abrufen neuer Nachrichten kein Statussymbol und der regelmäßige Blick auf das Handy kein Meditationsmantra.  Ob im Restaurant, der Besprechung oder beim Spaziergang. Schalten Sie das Handy aus. Während wir vor Jahren noch durch ständige Gespräche gestört wurden, beschränkt es sich heute auf das Wischen über den Bildschirm. Der Grad Ihrer Freiheit wird durch die Dinge bestimmt, um die Sie sich nicht kümmern müssen. Gleiches gilt für Ihr Notebook und Ihren Tablet-PC. Bekämpfen Sie Ihre Sucht.

6.    Der letzte 14-tägige Urlaub liegt bereits Jahre zurück

Sie trauen sich nicht, Ihr Unternehmen länger als eine Woche allein zu lassen, weil es sonst drunter und drüber geht? Erfolgreiche Unternehmer verstehen, dass es das größte Ziel des Chefs sein muss, das Geschäft unabhängig von ihm zu führen.  Deshalb: Schaffen Sie wirksame Kontrollmechanismen. Wenn Sie genötigt sind, selbst regelmäßig nach dem Rechten zu sehen, besitzen Sie keine Freiheit, sondern sind der Sklave. Denn: Bedeutende Menschen haben Personal. Gutes Personal.  Wenn Ihre Mitarbeiter während Ihrer Abwesenheit nicht in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen und Probleme zu lösen, stellt sich die berechtigte Frage: Wer hat sie überhaupt eingestellt? Und warum?

7. Sie sitzen regelmäßig mehr als 20 % Ihrer Zeit in Meetings

Meetings sind eine der größten Verschwendungen von Zeit und Geld. Ob Sie diese selbst leiten oder Ihre Mitarbeiter von einer Besprechung zur nächsten jagen, spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Tatsache ist: Nichts wird je in einem Meeting erledigt. Dennoch erinnert uns der Kalender fast täglich an irgendwelche Arbeitsbesprechungen, in denen man Dinge erfährt, die man ohnehin schon weiß und Probleme abnickt, statt Lösungen zu finden. Während Sie also Ihre hochbezahlten Führungskräfte länger und häufiger als unbedingt erforderlich um sich scharen, erledigt Ihr Wettbewerber seine Aufgaben.

8.    Sie betreiben eine Politik der offenen Tür

Sie sind für ein Team von Mitarbeitern zuständig? Sie haben oft das Gefühl, dass es Sie zu viel Zeit oder Energie kostet, Aufgaben zu delegieren? In Ihrem Team hat sich herumgesprochen, dass Sie jederzeit für alles und jeden ein offenes Ohr haben? So ist es wenig verwunderlich, dass sich bei allem Termindruck und  Stress auch noch unerledigte Projekte auf Ihrem Schreibtisch stapeln und Sie zu Überstunden zwingen, während Ihre Mitarbeiter pünktlich den Heimweg antreten. Grundsätzlich signalisieren Ihnen Zeitdiebe mit jeder Störung, dass deren Zeit wertvoller ist als Ihre. Lassen Sie das auf keinen Fall zu. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter nicht ständig Zutritt zu Ihrem Büro haben. Nur wenn Sie sich abschotten,  können Sie sich eigenen, wichtigen Projekten widmen. Um erfolgreich an wichtigen Zielen arbeiten zu können, sorgen produktive Unternehmer daher für Zeiten, in  denen Sie nicht gestört oder nicht gefunden werden.

9.    Sie kommen vor lauter Alltagsgeschäft nicht dazu, sich um Ihre wesentlichen unternehmerischen Aufgaben zu kümmern

Egal in welcher Branche Sie tätig sind: Die Hauptaufgabe jedes Unternehmers ist es, seine Zeit in Geld zu verwandeln. Häufig wird dies jedoch dadurch verhindert, dass Sie Tag für Tag in erster Linie damit beschäftigt sind, brennende Feuer zu löschen. Und so arbeiten Sie einen Großteil Ihrer Zeit im statt am Unternehmen. Und müssen sich, wenn Sie abends erschöpft ins Bett fallen, selbstkritisch die Frage stellen: War ich heute eigentlich produktiv oder nur beschäftigt? Als produktiver Unternehmer liegt es beispielsweise in Ihrer Verantwortung, Ihr Unternehmen für die Zukunft aufzustellen, Ideen zu generieren, persönlich zu wachsen und Strategien zu entwickeln.

10. Sie halten es für einen Nachweis Ihres Erfolges, „keine Zeit“ zu haben

Gerade als Selbständiger ist es schwer, die Arbeit ruhen zu lassen und wirklich abzuschalten. Aber so können Sie weder Ihren Akku wieder aufladen noch den Bedürfnissen Ihrer Familie gerecht werden. Bedingt durch die zunehmenden gesundheitlichen Folgen der Überarbeitung vollzieht sich gegenwärtig ein Umdenken in unserer Gesellschaft: Künftig wird zunehmend derjenige als erfolgreich angesehen, dem es gelingt, sein Unternehmen unabhängig von seiner Arbeitskraft zu führen. Der Leistung und Lebensqualität Raum gibt. Deshalb: Nehmen Sie keine Arbeit nicht mit nach Hause, schreiben Sie Ihren Mitarbeitern nach zwanzig Uhr keine Mails mehr und fahren Sie nicht auch noch am Wochenende ins Büro. Wofür zahlen Sie eigentlich die Beiträge zum Golf- oder Tennis-Club? Niemand wird sich am Ende seines Lebens wünschen, er hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen.

%d Bloggern gefällt das: